Facetten der Medialität

Blog

Teil 5 der Artikelreihe „Auragramme malen“

Schritt-für-Schritt Anleitung: Häufige Fehler beim Auragramm-Malen und wie man sie vermeidet

Häufige Fehler beim Auragramm-Malen | Tipps und Techniken zur Vermeidung von Anfängerfehlern

Typische Anfängerfehler bei Auragrammen

Das Malen und interpretieren eines Auragramms ist eine tiefgreifende und bereichernde Erfahrung, jedoch sind gerade Anfänger oft mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Hier sind einige der häufigsten Fehler, die beim Anfertigen von Auragrammen auftreten, und Tipps, wie man sie vermeiden kann.

Durch das Bewusstsein dieser möglichen Fehler und deren Vermeidung kannst du die Qualität deiner Auragramme verbessern und noch ein bisschen tiefer eintauchen.

Zu wenig Farbe, zu wenige Details

Problem: Anfänger neigen oft dazu, das Auragramm mit einzelnen Figuren darzustellen und viel Freiraum zwischen den einzelnen Elementen zu lassen, was die klare Lesbarkeit des Auragramms beeinträchtigen kann.

Lösung: Versuche das Auragramm komplex zu halten ohne die wesentlichen Elemente auszulassen, die den Empfänger mit seinen Wegpunkten klar definieren. Weniger ist oft mehr stimmt hierbei nicht. Erlaube jedem Symbol und jeder Farbe, ihren Raum zu haben und ihre Geschichte zu erzählen, jedoch kann insbesondere der Moment zwischen den einzelnen Elementen von absoluter Relevanz sein. Gibt es ein Gefühl, welches nach einem besonderen Moment nachklingt und ist dieses bis in die Gegenwart über Form und Farbe nachvollziehbar? Wie weit erstreckt es sich im Verlauf des Lebens?

Unklare Intention

Problem: Ohne eine klare Intention beim Start kann das Auragramm ungerichtet und konfus wirken.

Lösung: Definiere vor Beginn des Malprozesses eine klare Intention, die das Auragramm repräsentieren soll. Dies hilft, den Fokus zu bewahren und alle relevanten Informationen einzufangen.

Ignorieren der Intuition

Problem: Anfänger verlassen sich oft zu stark auf technische Fähigkeiten und vernachlässigen ihre intuitive Wahrnehmung.

Lösung: Vertraue deiner Intuition. Auragramme sind nicht nur künstlerische, sondern auch spirituelle Werke. Öffne dich für die Impulse aus deinem inneren Selbst und der Geistigen Welt: Wir arbeiten medial und vertraue darauf!

Fehlinterpretation der Farben und Symbole

Problem: Wie am Beispiel des Baums dargestellt, ähnelt ein Baum jedem anderen. Doch dem ist nicht so. Jedes Auragramm ist individuell und der Stamm des Baumes kann einen ganz anderen Inhalt repräsentieren, als es beim vorherigen Auragramm der Fall war. Falsche oder oberflächliche Interpretation der verwendeten Farben und Symbole kann zu Missverständnissen führen.

Lösung: Nimm dir Zeit, die Bedeutungen deiner Symbole und der Farben zu studieren. Jedes Element in einem Auragramm hat eine spezifische Bedeutung und Energie, die verstanden und korrekt interpretiert werden muss. Nur ein authentisch durchgeführtes Reading erbringt das erwünschte Resultat. Es gibt bei der Erstellung unterschiedliche Verfahrensweisen. Beispielsweise gibt es Medien, die stets ihnen bekannte Symbole zeichnen und im Auragramm positionieren. Andererseits gibt es auch die Herangehensweise, dass jedes Auragramm seinen ganz eigenen Charakter aufweist und immer individuell zu interpretieren ist, wohlgemerkt mit Verzicht auf eine Darstellung von einzelnen Symbolen.

Mangelnde Geduld

Problem: Die Erstellung eines Auragramms kann unter Umständen zeitaufwendig sein, und Ungeduld kann das Ergebnis nachteilig beeinflussen.

Lösung: Sei geduldig mit dir selbst und dem Prozess. Gute Dinge brauchen Zeit, und das gilt auch für das Malen von Auragrammen. Gib jedem Schritt die nötige Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Es spricht nichts gegen eine Phase der Fokussierung.

Mangelnder Rapport

Problem: Ein häufiges Problem bei Anfängern ist der Mangel an Rapport, also der empathischen Verbindung zwischen Medium und Klient. Ohne diese Verbindung kann es schwierig sein, die spezifischen Momente und Erfahrungen des Klienten im Auragramm adäquat darzustellen und während des Readings effektiv zu kommunizieren.

Lösung: Baue während des gesamten Prozesses eine starke Verbindung zum Klienten auf. Dies beinhaltet, während des Readings spezifische Aspekte des Auragramms anzusprechen und gezielt die Frage “Kannst du das verstehen?” zu stellen, um sicherzustellen, dass die Eindrücke und Botschaften klar assoziiert werden. Ein starker Rapport fördert Vertrauen und Verständnis, was wesentlich ist, um die Bedeutung der im Auragramm dargestellten Symbole und Farben vollständig zu übermitteln. Wenn diese Verbindung fehlt, kann es notwendig werden, bestimmte Punkte erneut zu klären oder hervorzuheben, um sicherzustellen, dass der Klient die Botschaften des Auragramms versteht und annehmen kann.

Symbolbild Auragramm-Malen | Klare Intention und intuitive Führung bei der Auragramm-Anfertigung

Weitere Lösungsansätze und Korrekturmethoden beim Malen von Auragrammen

Das Malen von Auragrammen erfordert nicht nur Kreativität und Intuition, sondern auch die Fähigkeit, flexibel auf Herausforderungen zu reagieren und gegebenenfalls zu intervenieren. Hier sind einige Lösungsansätze und Korrekturmethoden, die dabei helfen können, die Qualität und Aussagekraft deines Auragramms zu verbessern:

Klarheit in der Intention

Bevor du mit dem Malen beginnst, kläre deine Intention für das Auragramm. Eine klare Absicht hilft dir, fokussiert und zielgerichtet zu arbeiten. Wenn du während des Malens merkst, dass das Bild von der ursprünglichen Intention abweicht, nimm dir einen Moment Zeit, um zu verstehen in welche Richtung es sich verändert. Ich befinde mich oft in der Situation, dass ich beginnend ein konkretes Bild vor Augen habe und vom Verstand her einen Plan habe, wie es auszusehen hat. Diese erste Impression unterscheidet sich vom letztlichen Resultat in dem Maße, dass die erfassten Inhalte gleich geblieben sind, jedoch das Auragramm sich von Grund auf anders präentiert. Sei flexibel und lass dich auf den Fluss der Dinge ein.

Die Umsetzung des Auragramms

Die Erstellung eines Auragramms geht mit sorgfältiger Vorbereitung und Einstimmung einher. Hier ist eine strukturierte Schritt-für-Schritt-Anleitung, um dich bei der Umsetzung deines Auragramms zu unterstützen:

Vorbereitungen treffen

  • Wähle das passende Papier aus; falls du Aquarellpapier verwendest, ziehe es zuvor auf.
  • Lege alle benötigten Farben zurecht. Vielleicht verwendest du auch Farben, die der Klient als besonders passend empfindet – Experimentiere ein bisschen!

Umgang mit ungewollten Farbverläufen

Im Umgang mit fließenden und schwer kontrollierbaren Techniken wie Aquarell kann es zu ungewollten Farbverläufen kommen. Wenn dies geschieht, evaluiere, ob diese Verläufe eine neue, vielleicht sogar tiefere Bedeutung in das Auragramm einbringt. Nichts spricht gegen eine Korrektur, doch wir müssen bedenken, dass auch die Geistige Welt im Rahmen unserer medialen Tätigkeit mit eine Rolle spielt. Wie bereits in Punkt 1 beschrieben verläuft die Erstellung eines Auragramms nicht immer nach unserer Planung und Vorstellung.

Einmal hatte ich mit einem Auragramm begonnen und war weit fortgeschritten, doch dich merkte dass dies überhaupt nicht passte. Ich war wütend und anschließend frustriert über die investierte Mühe und Zeit. Dann bemerkte ich, dass es Zeit wird für einen Neuanfang und ich startete mit einem komplett neuen Auragramm. Ich durfte also feststellen, dass all diese Komponenten Teil der Anfertigung waren und letztlich Stimmung und Status des Klienten repräsentierte. Eindrucksvoller und authentischer geht es kaum.

Technische Präzision verbessern und die Bedeutung der "Unvollkommenheit"

Auch wenn technische Mängel wie unsaubere Linien oder ungleichmäßige Farbaufträge manchmal das Gesamtbild eines Auragramms stören können, ist es wichtig zu erkennen, dass es nicht immer um Perfektion geht. In der Kunst des Auragramm-Malens kann sogar ein scheinbarer Fleck oder eine Unregelmäßigkeit tiefere Bedeutung tragen und wichtige Informationen repräsentieren. Solche “Makel” können zu einem Ankerpunkt für das Verständnis tieferer Zusammenhänge werden und sollten nicht vorschnell als Fehler angesehen werden.

Dennoch ist es sinnvoll, seine Fähigkeiten kontinuierlich zu verbessern. Vielleicht lässt du dich auf neue Maltechniken ein und erwägst neue Hilfsmittel einzusetzen, um verbesserte Ergebnisse zu erzielen. Dies hilft nicht nur dabei, ein saubereres und ausgewogeneres Bild zu schaffen, sondern auch deine Intention und letztendlich die zentralen Botschaften klarer zum Ausdruck zu bringen.

Das Experimentieren mit Farben und das Spiel mit deren Kombinationen soll stets von Freude begleitet sein. Das Ziel ist, durch Freude am Prozess und stetiges Lernen ein authentischeres und aussagekräftigeres Auragramm zu fördern.

Verbesserung von Psychic und Mediumship-Fähigkeiten

Die Qualität eines Auragramms hängt stark von den psychic(sensitiv / intuitiv) und / oder medialen(mediumship) Fähigkeiten des Praktizierenden ab. Um diese zu verbessern und somit die Aussagekraft und Tiefe des Auragramms zu erhöhen, gibt es mehrere Ansätze:

Verbesserung der Interpretation

Lösung: Wenn du das Gefühl hast, dass die Symbole und Farben nicht ganz die gewünschten energetischen Qualitäten oder Botschaften vermitteln, nimm dir Zeit für eine tiefere Auseinandersetzung mit deiner Art der Umsetzung. Beschäftige dich mit deinem Symbol-Archiv oder du kannst auch mit selektiven Bereichen deines Lebens arbeiten, um die Aussagekraft zu verbessern und dein Verständnis zu schärfen.

Ziehe folgendes in Erwägung:
Stärkung der intuitiven Wahrnehmung:

Die wiederkehrende meditative Praxis kann dir helfen, deine intuitive Wahrnehmung zu schärfen. Ich persönlich bin ein großer Freund des Sitting in the Power, also ein Verweilen in der Präsenz der Geistigen Welt oder anders ausgedrückt, eine Zeit der stillen Meditation. „Sitting in the Power“ wird gerne als eine Möglichkeit zur Entwicklung der eigenen medialen Fähigkeiten herangezogen und empfohlen, da es keinen Zeitplan vorgibt, kein Lehrplan besteht und überall und ohne zeitliche Vorgaben ausgeübt werden kann. Keine Worte, keine Handlung, kein Nachdenken – viel eher ein innerer Prozess inmitten der Geistigen Welt und ihren fleißigen Helfern, welche dich wohlwollend auf deinem Weg unterstützen möchten und dies am besten können.

Schulung durch erfahrene Medien:

Natürlich besteht auch die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit einem Mentor oder die Teilnahme an Workshops und Seminaren, die sich auf die Entwicklung von medialen und intuitiven Fähigkeiten spezialisieren. Dies kann nicht nur deine Fähigkeiten verbessern, sondern auch neue Techniken und Perspektiven in deine insgesamte Arbeit bringen.

Praktische Übungen:

Regelmäßige Übungen mit Fokus auf mediale Praktiken können deine Fähigkeiten vertiefen. Übe, diese Fähigkeiten gezielt einzusetzen, während du Auragramme erstellst und anschließend dein Reading abhältst, um eine stärkere Verbindung und klarere Botschaften zu erhalten. Mediale Zirkel gibt es mittlerweile überall und die moderne Umsetzung als Online-Zusammenkunft erlaubt eine zwanglose Teilnahme. Insbesondere für neue Perspektiven ist die Teilnahme absolut empfohlen. Mediale Zirkel bieten ein breites Spektrum an Techniken und bieten vor allem Praxis. Bedenke dass nicht nur die aktive Teilnahme einen Lernerfolg bietet, sondern auch das passive Erleben anderer bei ihren praktischen Umsetzungen.

Integration von Feedback:

Das Einholen von Feedback, insbesondere von der Person, für die das Auragramm bestimmt ist, kann dir wertvolle Einsichten bringen. Nutze dieses Feedback, um das Auragramm weiterzuentwickeln. Kleine Veränderungen können oft große Wirkung zeigen.

Jedes Auragramm und resultierend, bei jeder Zusammenarbeit mit der Geistigen Welt ist es essenziell, unsere Praktiken zu hinterfragen und stetig zu verbessern. Nach jedem Reading solltest du dir selbst Fragen stellen wie:

Was kann ich beim nächsten Mal anders machen?“

Wie kann ich die Gestaltung verbessern?“

Wie kann ich die Durchführung verbessern?“

Diese Reflexion fördert nicht nur eine höhere Energiequalität in deiner Arbeit, sondern erweitert auch deine persönliche und spirituelle Entwicklung.

Vergiss nicht, deinen Klienten aktiv in den Nachbereitungsprozess einzubinden. Biete an, dir Fragen beispielsweise per E-Mail zu senden, falls nach dem Reading noch Unklarheiten oder weiterführende Gedanken bestehen.

Deine Bereitschaft, auf diese Fragen einzugehen, stärkt das Vertrauen, was letztendlich beiden Seiten zugutekommt. Auch eine gute Nachbereitung ist Teil einer guten Sitzung und deswegen sollte die Optimierung der Abläufe ebenso Teil unserer Arbeit sein, denn sie ist ein wesentlicher Teil des Heilungs- und Wachstumsprozesses.

Abschließend sei noch erwähnt, dass wir auch die Geistige Welt um Feedback bitten dürfen. Bei deinem nächsten Reading könntest du erwägen, die Geistige Welt noch weiter teilhaben zu lassen. Bitte um ihre Unterstützung, dich beim nächsten Mal noch ein wenig mehr zu öffnen und dir näher zu sein. Zweifellos wird dieser engere Kontakt deine Fähigkeit, Botschaften zu empfangen und zu interpretieren, erheblich vertiefen und die Qualität deiner Readings verbessern.

Zurück zu Teil 4

Das Auragramm interpretieren

Weiter zu Teil 6

Fortgeschrittene Methoden für das Auragramm-malen

Hat dir der Artikel gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Nichts
verpassen!

Newsletter-Anmeldung

Kein Spam! - Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

1
Bitte teilen